#museumscast - angestaubt war gestern

MC016 Sächsische Archäologie im digitalen Zeitalter

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Es war für uns unheimlich spannend“, blickt Dr. Jens Beutmann vom Referat Ausstellungen, auf die Anfänge des Staatliche Museum für Archäologie (smac) zurück. Während er über die grandiose Metamorphose vom einstigen Kaufhaus „Schocken“ zum Museum in der Podcastfolge 16 berichtet, wuselt das Team emsig umher. Die letzten Stunden vor der Eröffnung der Sonderausstellung „Sachsen Böhmen 7000 - Liebe, Leid und Luftschlösser“ sind angebrochen und Mittendrin der #museumscast, welcher hinter die Kulissen blicken darf und viele Fragen für die Hörer:innen im Gepäck hat…

  • Welchen Planungen waren notwendig, um das Museum auch in „leichter Sprache“ zugänglich zu machen?
  • Warum leistet man sich für das Betreuen der Social-Media-Plattformen eine eigene Mitarbeiterin?
  • Wie geht man mit Besucherfeedback um?
  • Wie sinnvoll sind Ausstellungskataloge? u.vm.

Dabei war das Team des smac abwechselnd vor dem Podcastmikro und plauderte aus dem Nähkästchen. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz und Ihr, liebe Hörerinnen und Hörer, könnt an der virtuellen Gesprächsrunde dabei sein. HIER gehtˋs zur über einstündigen spannenden Museumsplauderei in leichter Sprache mit viel Informationsgehalt 😉🎧

Zu den Shownotes/Blogartikel geht es hier: https://museumscast.com/episode016


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.