#museumscast - angestaubt war gestern

Bist du Bahnsinnig?!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Egal, ob Wahnsinn oder Bahnsinn: Das Sächsische Eisenbahnmuseum in Chemnitz-Hilbersdorf ist nicht nur einer von sechs Schauplätzen zur 4. Sächsischen Landesausstellung „BoomSachsen“, sondern auch DER Originalschauplatz zur Eisenbahngeschichte.

Auf 26 Hektar kommen der Bahnfreak, die Trainspotter oder aber ganze Familien auf ihre Kosten, denn das Eisenbahnmuseum wurde aus dem laufenden Bahnbetrieb - dank massiver Vereinsarbeit - schrittweise in ein „Freiluftmuseum“ umgewandelt.

Wie Dr. Maximilian Claudius Noack, einer der beiden Projektkoordinatoren zur Landesausstellung, in Podcastfolge 24 verrät, hatte Sachsen einst die Vorreiterrolle in der Eisenbahngeschichte. Logisch also, dass hier die weltweit größte Seilablaufanlage zu finden ist. Damals (ab 1930) revolutionär, denn mit dieser Anlage konnten die Güterwagen energie- und kostensparend OHNE dampfende Lokomotive rangiert werden. Was hier in einem Satz unspektakulär niedergeschrieben ist, sieht vor Ort völlig anders - ja, geradezu atemberaubend - aus. Und da sind wir schon direkt beim Thema: Hört euch nicht nur die spannende Folge über den EisenbahnBoom an, sondern macht euch auf dem Weg nach Chemnitz-Hilbersdorf. Hier wird wieder einmal deutlich: Geschichte muss nicht langweilig sein, sie kann sogar Gänsehautmomente erzeugen.

Welche Rolle spielen die Vereine in der Museumsarbeit? Wie hat man den Schauplatz für die Landesausstellung vorbereitet? Was für Besonderheiten hält die Ausstellung bereit?

Diese und viele weitere Fragen hat Dr. Noack dem #museumscast in Folge 24 beantwortet und was passiert, wenn Vereine und Planer an einem Strang ziehen.

Nun aber genug Buchstaben-Dampf abgelassen:-) Hört doch mal rein und ergründet die Faszination rund um die „38205“!

Shownotes: https://museumscast.com/episode024


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.